Logo Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Download der „Gemeinsamen Erklärung“

Mitglied ab 21.05.2021

Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern
Katharina-von-Bora-Str. 7-13
80333 München

KR PD Dr. Wolfgang Schürger (Beauftragter für Umwelt- und Klimaverantwortung
Tel. 089 5595-612
wolfgang.schuerger@elkb.de

www.umwelt-evangelisch.de

Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Kurzportrait

Christinnen und Christen bekennen sich zu Gott als dem Schöpfer allen Lebens. Sie erfahren sich als Geschöpf unter Mitgeschöpfen, im Wortlaut von Martin Luther „geschaffen samt aller Kreatur“. Lebensraum für Mitgeschöpfe zu erhalten oder neu zu schaffen, ist die Verantwortung, die aus diesem Bekenntnis folgt.

Ziele im Rahmen der Blühpakt-Allianz

Als Partner der Blühpakt-Allianz tragen die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, ihre Kirchengemeinden und kirchlichen wie diakonischen Einrichtungen dafür Sorge, Frei- und Umgriffsflächen naturnah zu gestalten und so Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern. Durch Bildungsarbeit und spirituelle Angebote stärken sie die Lebenshaltung, in der Menschen sich als Geschöpf unter Mitgeschöpfen verstehen, die Vielfalt der Natur als Geschenk des Schöpfers loben und in Respekt vor und mit den Mitgeschöpfen leben.

Projekte

In konkreten Projekten werden kirchliche und diakonische Flächen naturnah und insektenfreundlich angelegt und gepflegt und somit mehr Lebensräume für unsere heimische Flora und Fauna geschaffen. Im Rahmen der Blühpakt-Allianz sollen weitere Projekte hinzukommen. Folgende Projekte sind schon gestartet.

Pilotprojekt Oberfranken
Kirchengemeinden, kirchliche und diakonische Einrichtungen in den Dekanaten Wunsiedel und Selb gestalten ihre Freiflächen naturnah und schöpfungsfreundlich. 21 Einzelflächen werden ökologisch aufgewertet und bilden auf einer Gesamtfläche von ca. 5,7 ha Fläche wertvolle Trittsteinen und blühende Bänder.
Viele verschiedene Akteure in der Region arbeiten in diesem Pilotprojekt zusammen; die Beteiligten wollen ihre Erfahrungen und die guten Beispiele auch in andere Regionen tragen. Der Naturpark Fichtelgebirge e.V., der für den Landkreis als Landschaftspflegeverband tätig ist, unterstützt die innerörtlichen Maßnahmen.
Das Projekt wird gefördert nach den Landschaftspflege- und Naturparkrichtlinien (LNPR).

Kontakt: Heidi Sprügel - Evangelische Bildungs- und Tagungszentrum Bad Alexandersbad (EBZ)

Projekt „Gottes Garten. Artenvielfalt auf kirchlichen und diakonischen Flächen“
(Klein-)Flächen im Siedlungsbereich sind oft wichtige „Trittsteine“ für bedrohte Arten. Mit einer Fördersumme von 45.000 € unterstützt das bayerische Umweltministerium kirchliche und diakonische Träger dabei, diese Flächen naturnah und insektenfreundlich zu gestalten. Auf Umgriffsflächen von Kirchengebäuden, Altenheimen oder Kindergärten entsteht so Lebensraum für viele Geschöpfe.

Die Träger der jeweiligen Einzelmaßnahmen können sich um eine finanzielle Unterstützung in Form von Pauschalen (max. 500 €) für eine Erstberatung zur naturnahen Gestaltung von Außenflächen und/oder die Umsetzung von kleineren Maßnahmen (Kauf von Saat- und Pflanzgut, Bodenarbeiten, etc.) bewerben.

Nähere Informationen und einen Leitfaden zur Förderung finden Sie auf der Projekt-Seite der Umwelt- und Klimaarbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirche.

nach oben nach oben