Schmetterling auf einer Blüte

Der Blühpakt Bayern

Die Anzahl der Insekten und ihr Artenreichtum sind massiv zurückgegangen. Mit dem Blühpakt Bayern möchten wir diesen Trend stoppen und dazu ein breites Bündnis entwickeln.

Gemeinsam mit allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Akteuren wollen wir den Insekten ihre Lebensräume zurückgeben. Ziel ist eine spürbare Erholung der Bestände und Vergrößerung der Insektenvielfalt.

Mit wichtigen Zielgruppen wie der Wirtschaft, den Bürgern, den Städten und Kommunen und der Landwirtschaft werden in den nächsten Jahren konkrete Projekte umgesetzt. Mit Verbänden und Vereinen tragen wir die Blühpakt-Idee weiter und arbeiten gemeinsam an der insektenfreundlichen Gestaltung unserer Umwelt.

Der Blühpakt Bayern leistet einen entscheidenden Beitrag zur Bayerischen Biodiversitätsstrategie.


Zielgruppen & Maßnahmen

Blühpakt Allianz

In der Blühpakt-Allianz schließen sich Verbände, Organisationen und Interessensgemeinschaften mit dem Freistaat Bayern zusammen. Oberstes Ziel ist es, den Artenreichtum heimischer Insekten wiederherzustellen. Zusammen mit den Allianz-Partnern wird Wissen um die ökologische Bedeutung von Insekten vermittelt, werden verloren gegangene Lebensräume wiederhergestellt und gemeinsame Aktivitäten durchgeführt.

... zur Blühpakt Allianz

Blühende Betriebe

Mit der Auszeichnung als "Blühender Betrieb" werden bayerische Betriebe motiviert ihr Gelände nach Mindestkriterien blüh- und insektenfreundlich zu gestalten. Ziel ist eine naturnahe, arten- und strukturreiche betriebliche Freifläche. Auch Behörden, Schulen oder andere Einrichtungen können beim Blühpakt mitmachen.

... zu den Blühenden Betrieben

Blühende Gärten

Ein breites Informationsangebot für die Bevölkerung für ein bienen- und insektenfreundliches Umfeld auf Balkonen und in Gärten soll zum Mitmachen animieren.

 

... zu den Blühenden Gärten

Blühende Städte und Kommunen

Mit der landesweiten Initiative "NATÜRLICH BAYERN" wird das Umweltministerium in Kooperation mit den Landschaftspflegeverbänden in den kommenden Jahren bis 2023 insektenfreundliche Maßnahmen in den Kommunen umsetzen.

Das Praxis-Handbuch zur ökologischen Pflege kommunaler Grünflächen unterstützt die Mitarbeiter des Bauhofes bei der Umsetzung von konkreten Maßnahmen vor Ort.

... zu den Blühenden Städten und Kommunen

Blühendes Land

Derzeit werden 120.000 Hektar landwirtschaftliche Flächen nach den Vorgaben des Vertragsnaturschutzes bewirtschaftet. Mittelfristig soll die Fläche auf 180.000 Hektar erweitert werden. Ein Ziel dabei ist, über das Vertragsnaturschutzprogramm mehr insektenfreundliche Flächen zu entwickeln, die den Zielen des Blühpakts Bayern entsprechen.

... zum Blühenden Land

Das Blühpakt-Team

Platzhalterbild

Das Blühpakt-Team im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) engagiert sich für die Förderung der Artenvielfalt und dabei besonders für den Insektenschutz.
Der Blühpakt-Manager Dr. Stephan Niederleitner setzt sich gemeinsam mit Dagmar Schmitt und Julia Holzmüller für ein blühendes Bayern ein. Sie sind Ansprechpartner, Koordinatoren und Impulsgeber für neue Ideen.
Jede und jeder kann etwas tun und mithelfen, mehr Lebensräume für Insekten entstehen zu lassen. Alle gesellschaftlichen Gruppen sind eingeladen, ein Netzwerk für Wildbienen, Schmetterlinge, Käfer & Co. mit aufzubauen.
Das Blühpakt-Team ist per E-Mail erreichbar unter bluehpakt@stmuv.bayern.de

nach oben nach oben