Seminare: „Biodiversität“ auf dem Betriebsgelände

Blühfläche vor einem FirmengebäudeIn Zusammenarbeit mit der Bodensee-Stiftung bietet der Blühpakt Bayern drei in sich abgeschlossene Module zum Thema Biodiversität für Mitarbeitende im Facility Management an. Das Angebot richtet sich an Umweltbeauftragte von Unternehmen, Entscheidungsträgerinnen und -träger, die Dienstleister beauftragen, ebenso wie Praktikerinnen und Praktiker vor Ort und weitere Interessierte. Die Seminare können als niederschwellige Angebote ein erster Türöffner zu dem Thema biodiversitätsfördernde Firmengelände sein oder Ihnen Anregungen für weitere Maßnahmen liefern, die sich auf Ihrem Betriebsgelände umsetzen lassen.

Termine:

11.03.2022, Thema 1:
Biodiversität auf dem Betriebsgelände – konkrete Maßnahmen: Anlage, Besonderheiten, Pflege


18.03.2022, Thema 2:
Herausforderungen und Chancen in der Kommunikation nach innen und außen


01.04.2022, Thema 3:
Firmenerweiterungen und Neubauten – Neue grüne Arbeitswelten: zukunftsgerichtetes Bauen durch integrative Planung – Potentiale entdecken und heben


Anmeldebutton für die Seminare.Die Einheiten sind in sich abgeschlossen und können alle unabhängig voneinander besucht werden. Sie können ein, zwei oder alle drei Seminare besuchen. Durch die Teilnahme an unseren Seminaren entstehen für Sie keine Kosten.

 

Beschreibung der Module

Thema 1: Biodiversität auf dem Betriebsgelände – konkrete Maßnahmen: Anlage, Besonderheiten, Pflege

Wie gelingt der Weg vom Einheitsgrün hin zu einem biodiversitätsfreundlichen Firmengelände mit gesteigerter Arbeitsplatzattraktivität, kosteneffektiver Nutzung und ökologischem Zugewinn? Im Online-Seminar werden ganz konkret sowohl einfache, kleinere Maßnahmen vorgestellt, die auf jedem Firmengelände umgesetzt werden können, bis hin zu Gesamtkonzepten für ambitioniertere Vorhaben. Dabei werden unterschiedliche Voraussetzungen, Eignungen, Ansprüche und Funktionen berücksichtigt und auf mögliche Fallstricke aufmerksam gemacht.

Freitag, den 11. März 2022, 10:00 bis 12:00 Uhr (Anmeldung bis zum 4. März möglich)


Thema 2: Herausforderungen und Chancen in der Kommunikation nach innen und außen

Naturnahe Firmengelände sind multifunktional und attraktiv, entsprechen aber (noch) nicht dem gängigen Bild. Wie kann die Belegschaft in den Umgestaltungsprozess eingebunden werden und wie lassen sich mögliche Vorbehalte ausräumen? 
Wie kann das Engagement nach außen sichtbar gemacht werden und in die Kommunikationsstrategie des Unternehmens eingebunden werden?
An mehreren Beispielen vermittelt das Online-Seminar, wie durch eine gelungene Kommunikation nach innen und außen aus biodiversitätsfördernden Maßnahmen auf dem Firmengelände nicht nur neuer Lebensraum für Natur und Mensch entsteht, sondern auch ein neues Bewusstsein geschaffen sowie Unternehmensverantwortung gezeigt werden kann.

Freitag, den 18. März 2022, 10:00 bis 12:00 Uhr (Anmeldung bis zum 11. März möglich)


Thema 3: Neubauten und Sanierungen: Neue grüne Arbeitswelten

Sind Firmenerweiterungen, Neubauten oder Sanierungen geplant, stehen die Außenflächen meist nicht im Fokus. Dabei können diese, von Anfang an mitgedacht, viele Funktionen erfüllen – und das meist kostenneutral gegenüber der herkömmlichen Planung und Umsetzung.
Statt monotonen Grünflächen entstehen hier gleich zu Beginn bunte Lebensräume, in denen sich Mensch und Tier wohlfühlen. Naturnahe Retentionsflächen sehen nicht nur vergleichsweise spektakulär aus, sie sind auch entscheidender Faktor beim Hochwasserschutz und Stadtklima. Gründächer beispielsweise werden zu Lebensräumen, halten Regenwasser zurück, haben wärmedämmende Eigenschaften für das Gebäude und steigern die Effizienz von PV-Anlagen. Konkrete Beispiele zeigen, dass aus „Eh-da-Flächen“ multifunktionale Räume entstehen können, die Mehrwert schaffen – ökologisch, wirtschaftlich und sozial.
Sollten Sie in den kommenden Monaten Baumaßnahmen planen, können diese im Seminar als Fallbespiele besprochen werden, sodass Sie hier ganz gezielt Tipps und Informationen erhalten. Wenn Sie dies wünschen, bitten wir Sie, uns bis zum 23. März zu informieren und eine kurze Projektbeschreibung einzureichen.

Freitag, den 01. April 2022, 10:00 bis 12:00 Uhr (Anmeldung bis zum 25. März möglich)


Referentinnen und Referenten

Logo Bodensee-StiftungDaniela Dietsche, Projektmanagerin der Projekte „LIFE-BooGI-BOP“, UBI und „Bürger-Bienen-Biodiversität“ der Bodensee-Stiftung

Dagmar Schmitt, Projektleiterin „Blühender Betrieb“, Blühpakt Bayern

Sven Schulz, Bereichsleiter Business & Biodiversity, Bodensee-Stiftung

Frieder Weigand, Projektmanager „EU-LIFE-BooGI-BOP“, Landschaftsgärtner, Bodensee-Stiftung

 

 

nach oben nach oben