Blühender Betrieb

Logo Natur Vielfalt Bayern

Im Rahmen des „Blühpakts Bayern“ wollen wir Betriebe dazu animieren, ihre Flächen blüh- und bienenfreundlich zu gestalten. Dies hilft nicht nur unseren Bienen, sondern der gesamten Artenvielfalt Bayerns.

Um „Blühender Betrieb“ zu werden, müssen Betriebe folgende Mindestkriterien erfüllen:


Erstberatung

Sie möchten beim "Blühpakt Bayern" mitmachen und Ihr Firmengelände naturnah gestalten? Dafür fehlt Ihnen jedoch das Fachwissen! Im Rahmen eines Pilotprojektes erhalten 70 Betriebe (10 pro Regierungsbezirk) eine kostenlose gartenbauliche Erstberatung (ca. 2 – 3 Stunden) zu Pflanzen, Bodenvorbereitung und Pflege. Ziel ist, dass die Beratungshinweise zeitnah umgesetzt werden.
Wenn Sie Interesse an einer solchen Erstberatung haben, dann geben Sie dies bitte im Textfeld am Ende des Bewerbungsformulars an. Die Entscheidung, wer eine Beratung erhalten kann, trifft das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.


Häufig gestellte Fragen zur naturnahen Gestaltung von Firmenflächen.


Link zur Broschüre im Publikationsshop der Bayerischen StaatsregierungNaturnahe Gestaltung von Firmenflächen - Worin liegt der Mehrwert für Natur und Wirtschaft?

Wie können Unternehmer motiviert werden, ihre Firmenflächen attraktiv zu gestalten und die Biodiversität zu fördern? Welche Vorteile ergeben sich für Firmen, Mitarbeiter, Kunden und Anwohner? Von welchen Umgestaltungsmaßnahmen profitieren Tier- und Pflanzenarten? Wie hoch sind die Kosten? Antworten darauf gibt der neue Leitfaden "Naturnahe Gestaltung von Firmenflächen". Er beinhaltet praxisnahe Tipps, Beispiele und Empfehlungen und weist auf Ansprechpartner hin. Damit ist der neue Leitfaden eine wertvolle Hilfe für Unternehmer und Mitarbeiter, die ihre Idee einer naturnahen Firmenfläche in die Realität umsetzen wollen.

Herausgeber : Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL)

Kostenloser Download der Broschüre


 


Außenfläche des LFU in AugsburgDie Außenanlagen des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) in Augsburg wurden als Vorbild für naturnahe Freiflächen an öffentlichen Gebäuden gestaltet. Sie zeigen, wie Natur in der Stadt neu angesiedelt, erhalten und für Besucher erlebbar gemacht werden kann.

Einen Eindruck der Freiflächen und viele Informationen erkalten Sie auf der Website des LfU unter: www.lfu.bayern.de/natur/freiraumgestaltung_augsburg

Den dazugehörigen Infoflyer können Sie sich hier herunterladen: www.bestellen.bayern.de/shoplink/lfu_nat_00210.htm

 

Zusätzlich bieten wir an, die Außenanlagen unter fachkundiger Führung von LfU-Mitarbeitern in Augenschein zu nehmen. Bei Interesse schicken Sie eine Mail an: bluehpakt@stmuv.bayern.de

 


Der Online-Leitfaden "Vielfalt am Standort - Schritte zu einem nachhaltigen Biodiversitätsmanagement" informiert Unternehmen u.A. zu den Themen "Artenreiche Blumenwiesen" und "Dach- und Fassadenbegrünung".

 

Weitere Informationen unter www.umweltpakt.bayern.de



Weitere 15 "Blühende Betriebe" ausgezeichnet

Link zur Pressemitteilung: Insektenschutz beginnt vor jeder Haus- und Firmentür

Bild vergrössert sich per Mausklick - Umweltminister Glauber zeichnet Neumarkter Lammsbräu als Blühenden Betrieb aus Bild vergrössert sich per Mausklick - Umweltminister Glauber zeichnet Neumarkter Lammsbräu als Blühenden Betrieb aus Bild vergrössert sich per Mausklick - Umweltminister Glauber zeichnet Neumarkter Lammsbräu als Blühenden Betrieb aus


Weitere Fotos der Veranstaltung vom 24.6.2019 sind unter www.stmuv.bayern.de verfügbar.



Andreas Löffert (Zweckverband Hafen Straubing) und Gerd Düll (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Kitzingen) erzählen, wie und warum sie die Außenflächen insektenfreundlich gestaltet haben.


Insgesamt wurden bisher folgende Betriebe und Behörden ausgezeichnet:

Oberbayern:

Niederbayern:

Oberfranken:

Unterfranken:

Oberpfalz:

Schwaben: